Shortlist2015_PetraGass01(1)

Literarischer Salon: Der Deutsche Buchpreis 2015

27. November 2015

Der 1955 in Wiesbaden geborene Schriftsteller Frank Witzel hat mit seinem Roman “Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969″ den Deutschen Buchpreis 2015 gewonnen. Der Roman ist 818 Seiten stark und beim Verlag Matthes & Seitz Berlin erschienen.

 

167 Titel wurden in diesem Jahr von den Verlagen eingereicht. Die siebenköpfige Jury wählte zunächst zwanzig Romane für die sogenannte “Longlist”, in einem zweiten Schritt sechs Romane für die sogenannte “Shortlist” aus:

 

Jenny Erpenbeck, “Gehen, ging, gegangen”. 352 Seiten, Albrecht Knaus Verlag

Rolf Lappert, “Über den Winter”. 384 Seiten, Carl Hanser Verlag

Inger-Maria Mahlke, “Wie ihr wollt”. 272 Seiten, Berlin Verlag

Ulrich Peltzer, “Das bessere Leben”. 448 Seiten, S.Fischer Verlag

Monique Schwitter, “Eins im Andern”. 232 Seiten, Literaturverlag Droschl

 

 

Kommentar hinterlassen