In den Gängen

In den Gängen

9. November 2018

Der Regisseur Thomas Stuber hat mit “In den Gängen” schon zum zweiten Mal eine Erzählung des Leipziger Schriftstellers Clemens Meyer verfilmt. Clemens Meyer ist in diesem Jahr Stadtschreiber von Bergen-Enkheim. Clemens Meyer und Thomas Stuber haben zusammen das Drehbuch verfasst. Der Film wurde im Frühjahr 2018 bei der Berlinale uraufgeführt und hat viele lobende Kritiken erhalten. In den Hauptrollen: Franz Rogowski und Sandra Hüller

Der Film erzählt die Geschichte von Christian, der in einem Großmarkt eine neue Stelle antritt. Bruno aus der Getränkeabteilung nimmt ihn unter seine Fittiche und zeigt ihm, wie die Dinge in dem kleinen Universum funktionieren. Die beiden werden schnell Freunde. Auch die anderen Mitarbeiter behandeln Christian bald wie ein Familienmitglied. Als er sich in Marion von den Süßwaren verliebt, drückt der ganze Großmarkt ihrer Liebe die Daumen. Einziges Problem: Marion ist bereits verheiratet. Obwohl es heißt, sie sei in ihrer Ehe nicht glücklich, respektiert der schüchterne Christian ihr Gelübde und hält seine Hormone so gut es geht im Zaum. Die beiden kommen sich dennoch näher und bald ist klar, dass auch Marion Gefühle für ihren Kollegen hegt. Dann kommt sie eines Tages plötzlich nicht mehr zur Arbeit…

Ort: Zeppelinstraße 7 in Oberursel

Zeit: Freitag, 9. November 2018 um 19 Uhr

Anmeldung telefonisch unter 06171/51618 (AB) oder per E-Mail unter sigrist@gmx.de

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Eine Anmeldung ist erforderlich!

 

Übrigens: Clemens Meyers Erzählung “In den Gängen” ist Thema der “Kunst der kurzen Form. Literatur am Feierabend” am 2. November 2018 (siehe Ankündigung auf unserer Homepage). Sie sind auch dazu herzlich willkommen!

 

 

Kommentar hinterlassen