Franz Kafka

Die Kunst der kurzen Form. Literatur am Feierabend

2. November 2018

 

Sie haben Spaß an Literatur und tauschen sich auch gerne darüber aus. Leider haben Sie aber zu wenig Zeit, um dicke Bücher zu lesen. Dann lesen Sie doch Erzählungen, Novellen, Kurzgeschichten. Die Weltliteratur ist voll davon! Wir suchen eine für Sie aus und kommen darüber bei einem Glas Wein im “kleinen literarischen Salon” ins Gespräch.

 

Nächster Termin:

2. November 2018    Clemens Meyer, In den Gängen

 

Der Text sollte gelesen sein. Falls Sie den Text nicht haben, melden Sie sich bitte!

 

Ort: Zeppelinstraße 7, 61440 Oberursel

Zeit: 19 bis 21 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Telefonisch 06171/51618 oder per E-Mail unter sigrist@gmx.de

Teilnahmekosten: 12 Euro, Vereinsmitglieder 10 Euro

 

Und das haben wir bereits besprochen:

Wolfgang Borchert, Schischyphusch * Thomas Mann, Luischen * Heinrich Böll, Nicht nur zur Weihnachtszeit * Alice Munro, Was in Erinnerung bleibt * Anton Tschechowa, Jonytsch * Eduard von Keyserlingk, Im stillen Winkel * E.A. Poe, Der Untergang des Hauses Usher * Judith Hermann, Sommerhaus, später * Oscar Wilde, Lord Arthur Savile Verbrechen * Bertolt Brecht, Die Bestie * Lutz Seiler, Die Zeitwaage * Gabriele Hohmann, Ein Fall von Chemie * Jhumpa Lahiri, Bei Mrs. Sen * Ingeborg Bachmann, Alles * Lucia Berlin, Gut und schlecht * Arthur Miller, Ich brauche dich nicht mehr * Siegfried Lenz, Die Ferne ist nah genug * Eduard Mörike, Mozart auf der Reise nach Prag * James Joyce, Eine kleine Wolke * Annette von Droste-Hülshoff, Die Judenbuche * Franz Kafka, Die Verwandlung * Gustave Flaubert, Ein schlichtes Herz

 

Kommentar hinterlassen