Antragsbild

Der Mai in Oberursel wird sooo literarisch

9. Mai 2019

 

 

Nach einer – zugegeben längeren – Atemholpause ist im Mai die Literatur wieder Gast in Oberursel:

 

Martin-Mosebach-Westend-Roman-Rowohlt

Wir nehmen als Außenposten an “Frankfurt liest ein Buch” teil und präsentieren Ihnen, vermittelt durch die Stimme von Hans-Georg Brum, Auszüge aus Martin Mosebachs Zeitroman “Westend”. Hier wird die deutsche, insbesondere Frankfurter Gesellschaft der 50er und beginnenden 60er Jahre sprachlich seziert. Und was wäre die Frankfurter Gesellschaft ohne ihren Rückhalt im Vordertaunus. Wir fragen Hans-Georg Brum: Wie haben die Beziehungen zur Stadt Frankfurt Oberursel geprägt, wie stellten sich damals die Weichen für heute?

 

Donnerstag, 09. Mai I 19.30 Uhr

kunstbühne portstrasse

In Kooperation: Buchhandlung und Antiquariat Marion von Nolting

 

 

 

Uuuunnnnd freuen Sie sich auf die “Ersten Oberurseler Literaturtage: Was uns bewegt” am letzten Maiwochenende mit Autor*innen und ihren Büchern:

 

1741_LWir sind schon gespannt auf die Jugendbuchpreisträgerin Manja Präkels, die mit ihrem Buch Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß (Verbrecher Verlag) nicht nur für Jugendliche einen mehr als erhellenden Blick auf das Wiederaufleben einer neuen rechtsradikalen Szene  wirft. Am 24. Mai liest Manja Präkels in der kunstbühne portstrasse.

 

 

 

 

Wenn Martin Ebbertz seine Bücher aufschlägt, bekommen die Kinder große Ohren, glänzende Augen und rote Wangen. Ob mit Kürzestgeschichten, Gedichten oder bezaubernden Erzählungen, Martin Ebbertz schafft es immer wieder mit Charme und Sprachwitz seine jungen Zuhörer für die Welt der Worte zu begeistern. Am Samstagnachmittag, den 25. Mai, liest er für die Oberurseler Kinder in der kunstbühne portstrasse.

 

Noch steht der tschechische Autor Jaroslav Rudiš mit seinem Roman Winterbergs letzte Reise auf der Shortlist des Leipziger Buchpreises. Aber wer weiß, vielleicht kommt er am Samstag, den 25. Mai schon als gekürter Preisträger zu uns nach Oberursel? Nachdem Rudiš seine ersten Romane auf tschechisch schrieb, ist dieses Buch nun gleich in deutscher Sprache erschienen: Es erzählt die Geschichte des alten, kranken Wenzel Winterberg, der sich, zusammen mit seinem Pfleger Jan Kraus, auf die Spurensuche nach einer längst vergangenen Liebe macht und von Berlin über Sarajevo, Liberec, Prag und Wien nach Budapest reist. Dabei begegnet er vor allem der traumatischen Geschichte des 20. Jahrhunderts, die noch immer auf das Leben der Menschen wirkt. 2018 wurde  Jaroslav Rudiš mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet, jetzt drücken wir ihm die Daumen für Leipzig.

 

4_RangWeber_kleinUnd wussten Sie, dass der Urgroßvater der Schriftstellerin Anne Weber, der Theologe, Jurist und Gelehrte Florens Christian Rang 1924 in der Hohe Mark Klinik starb und auf dem Friedhof in Oberursel begraben wurde? Florens Christian Rang war eine äußerst schillernde Persönlichkeit, die mit Martin Buber und Walter Benjamin befreundet war, eine  politische Wandlung von rechts nach links in seinem Leben vollzog und mit seinem Buch Deutsche Bauhütte (1924, neu aufgelegt bei Wallstein) außergewöhnliche Gedanken zum Versailler Vertrag nach Ende des Ersten Weltkriegs veröffentlichte. Hätte Deutschland damals seine Ideen umsetzen können, hätte das Land seinen furchtbaren Absturz in die Unmenschlichkeit vielleicht verhindern können. Anne Weber wird am Sonntag, 26. Mai zum Hessischen Tag der Literatur nach Oberursel kommen und aus ihrem Zeitreisetagebuch Ahnen lesen.

Kommentar hinterlassen